Tipps zum Grundstückskauf - So finden Sie den passenden Bauplatz

Unbebautes GrundstückBevor Sie ein Haus bauen können, benötigen Sie natürlich das passende Grundstück. Der Grundstückskauf ist daher eine wichtige Angelegenheit und nicht von geringerer Bedeutung, als es beim Hausbau der Fall ist. Wir möchten gerne im folgenden Ratgeber darauf eingehen, wie Sie einen möglichst ideal passenden Bauplatz finden. Dabei helfen Ihnen einige Tipps zum Grundstückskauf, die Sie in der Praxis bestens einbauen können.

Grundstückskauf: welche Kosten kommen mich auf mich zu?

Bevor Sie nach dem passenden Grundstück Ausschau halten, sollten Sie wissen, welche Kosten im Zusammenhang mit dem Grundstückskauf auf Sie zukommen werden. Diese Kosten müssen nämlich oftmals in die Finanzierung mit eingebunden werden, selbstverständlich neben den Baukosten für den Hausbau. Dabei sind es insbesondere die folgenden sogenannten Nebenkosten, die im Zusammenhang mit dem Grundstückskauf anfallen können:

  • Notarkosten
  • Grunderwerbsteuer
  • Erschließungskosten
  • Maklercourtage

Insbesondere bei der Grunderwerbsteuer gibt es zum Teil deutliche Unterschiede zwischen den Bundesländern, während die Notarkosten relativ einheitlich sind.

Grundstückskauf: welche Unterlagen benötigt der Notar?

Unterlagen für den NotarDie Rechtswirksamkeit eines Grundstückskauf ist in Deutschland immer daran gebunden, dass eine notarielle Beurkundung stattfindet. Anschließend wird das Grundstück natürlich mit seinem Eigentümer auch noch ins jeweilige Grundbuch eingetragen. Im Zusammenhang mit dem Notar gibt es einige Unterlagen, die notwendig sind und für den Abschluss des Grundstückskauf benötigt werden, insbesondere:

  • optional: Kaufvertragsentwurf
  • Finaler Kaufvertrag
  • Grundbuchauszug
  • optional: Heiratsurkunde
  • Anzeige des Grundstückserwerbs beim Finanzamt

Diese Unterlagen werden zum Großteil von den Notaren ausgefertigt, aber manche Dokumente müssen Sie auch aus Ihren eigenen Unterlagen heraus einreichen.

Welche Fehler passieren beim Grundstückskauf?

Um das für Ihre Zwecke möglichst optimal passende Grundstück zu finden, ist es wichtig, häufige Fehler im Zusammenhang mit dem Grundstückskauf zu vermeiden. Durch das Erkennen dieser häufigen Fehler können Sie die Grundstücke, die für Ihre Bedürfnisse infrage kommen, zum Teil bereits deutlich eingrenzen. Zu den Fehlern im Zusammenhang mit dem Kauf eines Grundstücks zählen unter anderem die folgenden:

  • Zu hohen Grundstückspreis bezahlt
  • Anschließende Baukosten wurden unterschätzt
  • Lage nicht beachtet, daher schlechte Lage gewählt
  • Unterlagen nicht überprüft, wie zum Beispiel Bebauungsplan und Grundbuch des Grundstücks
  • Nebenkosten nicht mit einkalkuliert, insbesondere Grunderwerbsteuer und Notarkosten

Ratschläge zur Grundstücksuche

Damit Sie den für Sie passenden Bauplatz finden, ist es natürlich wichtig, eine möglichst effektive und gezielte Suche nach dem idealen Grundstück durchzuführen. Hier gibt es im Prinzip keinen Unterschied zur Suche nach einem Haus, falls Sie nicht bauen, sondern eine bereits fertige Immobilie erwerben möchten. Bei der Suche nach dem passenden Bauplatz, sollten Sie unbedingt Ihre eigenen Vorstellungen stets im Blick haben. Dazu ist es sinnvoll, dass Sie sich vorab selbst folgende Fragen stellen und beantworten:

  • Ist ein großer Garten erwünscht?
  • Wird eine zentrale Lage bevorzugt?
  • Entfernung des Grundstücks vom Arbeitsplatz?
  • Soll das Grundstück erweiterungsfähig sein?

Diese und andere Fragen helfen Ihnen dabei, zunächst Ihren eigentlichen Bedarf zu ermitteln. Anschließend geht es dann darum, die gezielte Suche nach einem passenden Bauplatz durchzuführen. Dazu ist es unter anderem hilfreich, dass Sie sich zunächst einmal in Ihrer Gemeinde erkundigen, an welcher Stelle in naher Zukunft Neubaugebiete entstehen werden. In diesem Fall besteht sogar häufiger die Möglichkeit, dass Sie sich als Kaufinteressent für ein Grundstück registrieren lassen. Eine weitere Möglichkeit ist die Nachfrage bei größeren Bauunternehmen in der Region, denn auch diese wissen häufig, wo zukünftig Grundstücke entstehen oder bereits vorhanden sind. Aber auch die Banken sind oftmals bestens informiert und können Ihnen bei der Suche nach einem Grundstück behilflich sein.

Worauf sollte ich beim Grundstückskauf achten?

Nachdem Sie ein passendes Grundstück gefunden haben, gibt es im Zusammenhang mit dem Kauf noch einige Punkte zu beachten. Auch diesbezüglich ist es wichtig, nicht voreilig zu handeln und die wichtigsten Punkte im Blick zu haben.

Die folgende Checkliste kann Ihnen dabei helfen, dass Sie möglichst keine wichtigen Aspekte im Zusammenhang mit dem Grundstückskauf außer Acht lassen:

  • Lage und Wohnumfeld als wichtigste Kriterien analysieren
  • Über die Beschaffenheit des Grundstücks informieren
  • Überprüfung des Bebauungsplans
  • Grundbucheintrag einsehen
  • Gibt es Altlasten zu beachten?
  • Wurde das Grundstück bereits erschlossen?

Das passende Grundstück an verschiedenen Stellen finden

Grundstückssuche am LaptopGrundsätzlich stellt sich im Zusammenhang mit der Suche nach dem passenden Grundstück für viele Kaufwillige die Frage, ob man die Dienste eines Maklers in Anspruch nimmt oder nicht. Zu beachten ist, dass dabei durchschnittliche Kosten für den Käufer anfallen, die – abhängig vom Bundesland – meisten zwischen 3,57 und 7,14 Prozent plus Mehrwertsteuer betragen. Es kann sich also unter Umständen um eine Menge Geld handeln, das Sie an den Makler zahlen müssen.

Daher stellt sich durchaus die Frage, welche alternativen Wege bei der Suche nach dem passenden Grundstück möglich sind. Eine Option ist sicherlich die Suche im Internet, bei der Sie sich insbesondere auf Immobilienbörsen konzentrieren sollten. Ebenfalls ist es häufiger möglich, ein Grundstück von der Kommune zu erwerben oder sogenannte Bauträgergrundstücke zu kaufen. Dies ist insbesondere in den großen Metropolen und Ballungsräumen interessant, denn dort sind Grundstücke mittlerweile oftmals Mangelware geworden.

Fazit: Viele Aspekte beim Grundstückskauf beachten

Die Suche nach dem passenden Grundstück ist ein wichtiger Schritt und nicht immer ganz einfach. Es gibt zahlreiche Aspekte zu beachten, insbesondere bei der Auswahl des optimalen Grundstücks. Helfen können häufig Immobilienmakler, Kommunen, Bauträger und auch Kreditinstitute. Darüber hinaus sollten Sie ebenfalls an eine praxisnahe Kostenkalkulation denken und dabei beispielsweise nicht die klassischen Nebenkosten vergessen, die im Zusammenhang mit dem Grundstückskauf entstehen. Eine stabile Finanzierung ist ohnehin eine wichtige Grundvoraussetzung dafür, dass Sie schließlich Ihr optimal geeignetes Grundstück für den geplanten Hausbau finden.